Der 7. Renntag mit dem IDEE 149 Deutschen Derby - das "Rennen des Jahres" (Gruppe I - 2.400 Meter - Dotierung 650.000 Euro)

08
07
12:30 Uhr

Der Derbysieger 2017: Gestüt Röttgens Windstoß mit Jockey Maxim Pecheur, Trainer Markus Klug, Gestütsleiter Frank Dorff und Pfleger Miroslav Chowaniecz. Copyright: galoppfoto.de

Das Finale des siebentägigen Derby-Meetings steht an, mit dem Rennen, auf das die Galopp-Fans seit Wochen und Monaten hinfiebern, von dem jeder Jockey, Trainer, Besitzer und Züchter träumt und das jedes Pferd nur ein einziges Mal im Leben gewinnen kann: Das IDEE 149. Deutsche Derby, das bedeutendste und mit 650.000 Euro höchstdotierte des Jahres. Freuen Sie sich auf den berühmten "Hamburg-Roar" , wenn die schnellen Galopper das erste Mal an den Tribünen vorbeirauschen, nach 2.400 Metern wird der Sieger feststehen. Spannung pur! 

Dazu gibt es ein knackevolles Rahmenprogramm mit zwei hochdotierten Auktionsrennen, dem Hapag-Lloyd-Rennen über 2.200 Meter und dem Rudolf August Oetker-Gedächtsnisrennen über 1.600 Meter, in denen es jeweils um ein Preisgeld von 52.000 Euro geht.