Derby-Trial HANNOVER - Großer Preis von meravis

19
06
16:15 Uhr

(Hamburg)  Der „Assistent“ ist der Hauptdarsteller: Im letzten Qualifikationsrennen für das IDEE 153. Deutsche Derby am 3. Juli in Hamburg-Horn holte der Favorit genau im letzten Galoppsprung das Derby-Ticket – der von Henk Grewe in Köln  trainierte dreijährige Hengst Assistent gewann als 3,8:1-Chance den Großen Preis von meravis (Listenrennen, 22.500 Euro, 2.200 m) in Hannover. Eigner des Neue Bult-Gewinners ist die Besitzergemeinschaft Liberty Racing 2020 um Lars-Wilhelm Baumgarten.

Ungewöhnlich: Es war nach zwei zweiten Plätzen beim dritten Start der erste Erfolg für Assistent, dessen Vater Sea The Moon 2014 für das Gestüt Görlsdorf das Blaue Band mit großer Überlegenheit auf sein Konto brachte.

Bestnoten für Jungjockey Hammer-Hansen

Bestnoten verdiente sich Assistents erst 22-jähriger Jockey Thore Hammer-Hansen. Der Sohn des früheren Iffezheimer Trainers Lennart Hammer-Hansen war eigens aus England eingeflogen, wo er als Nachwuchsreiter arbeitet. Genau im Ziel hatte er mit Assistent, der auf der Zielgeraden von weit hinten im zehnköpfigen Feld erst Platz finden musste, nach einem bravourösen Fight die 13.500 Euro Siegprämie gesichert, nachdem bis wenige Meter vor dem Ziel Angelino unter dem Franzosen Clement Lecoeuvre im Sattel schon alles für sich hatte. Damit gab es einen vielbeachteten Doppeltreffer für Trainer Henk Grewe, der mit Assistent und Angelino die beiden Erstplatzierten aufgeboten hatte. Stiftung Gestüt Fährhofs Zacapo sah als Dritter bis kurz vor dem Ziel sehr gefährlich aus, auch der Vierte Salvatore war stets prominent.

Siegjockey Thore Hammer-Hansen, der zuvor an diesem Tag auch schon den Großen Preis der Sparkasse Hannover (Listenrennen, 22.500 Euro, 1.300 m) mit dem schwedischen Gast Buddy Bob gewonnen hatte, in einem ersten Statement: „Ich hatte unterwegs ein sehr gutes Gefühl. Allerdings kam Assistent schlecht aus der Startbox. Doch als er eine Passage gefunden hatte, packte er riesig an. Ich hoffe, er wird im Derby gut laufen.“

Mit Nicaron, Schiaparelli und Adlerflug hatten in den Jahren 2005 bis 2007 schon drei Pferde das Doppel Hannover/Hamburg geschafft. 15 Jahre nach Adlerflug könnte Assistent nun der Vierte im Bunde sein.

Fünf Tage Spitzensport in Hamburg

Fünf Renntage umfasst die IDEE Derby-Woche vom 26. Juni bis 3. Juli 2022. Absoluter Höhepunkt ist das IDEE 153. Deutsches Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am Finalsonntag auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn, aber auch die anderen Tage versprechen Spitzensport.

Derby-Trial HANNOVER - Großer Preis von meravis
Derby-Trial HANNOVER - Großer Preis von meravis