Bad Doberan: Action auf Deutschlands ältester Rennbahn

Pferdebesitzer Volker Schleusner (links) und Helmut Rohde, Praesident des Doberaner Rennverein haben den Re-Start mit angeschoben (Foto: galoppfoto.de)

Pferdebesitzer Volker Schleusner (links) und Helmut Rohde, Praesident des Doberaner Rennverein haben den Re-Start mit angeschoben (Foto: galoppfoto.de)

Freitag (2. August) und Sonnabend (3. August) stehen zwei Renntage in Bad Doberan auf dem Programm. Damit hat der Turf Mecklenburg-Vorpommerns einzige Rennbahn nach einjähriger Pause wieder für sich gewonnen. Für den Freitag sind ab 12.00 Uhr insgesamt acht Rennen vorgesehen. Gleich die ersten drei Rennen werden an diesem Tag durch PMU auch nach Frankreich übertragen.

Am Sonnabend beginnt der Renntag schon früh: Ab neun Uhr gibt es das Besucher-Frühstück mit einem einem von LIDL gesponsortes Frühstückspaket für die ersten 500 Kartenkäufer, das erste Rennen steht um elf Uhr auf dem Programm. Höhepunkt ist der Große Preis der Ecodiamond - ein Ausgleich über 1900 Meter mit Preisgeldern in Höhe von 22.500 Euro. 

Der HRC wünschten den Teilnehmern und den Machern “Hals und Bein” und freut sich über den engagierten Restart an der Ostsee. Beide Renntage können Sie bei ihrem Wettanbieter oder bei Sportdeutschland.tv auf dem Bildschirm zu verfolgen.