Sorgt Accon für Klugs dritten Derby-Sieg in Folge?

Sorgt Accon für Klugs dritten Derby-Sieg in Folge?

Accon bringt sich mit seinem Erfolg in Iffezheim für das IDEE 150. Deutsche Derby ins Gespräch. Foto: Frank Sorge

Gibt es am 7. Juli 2019 den dritten Derby-Sieg in Folge für Trainer Markus Klug? Der im Besitz des Kölners Holger Renz stehende dreijährige Hengst Accon empfahl sich mit seinem Sensationserfolg am Sonntag im Derby Trial – Frühjahrs-Preis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) in Baden-Baden für das IDEE 150. Deutsche Derby in Hamburg. Zur hohen Quote von 20,5:1 gewann der Hoffnungsträger, der zuvor Fünfter im pferdewetten.de – Bavarian Classic in München war dieses Vorbereitungsrennen mit Jockey Jiri Palik.

Mit sehenswertem Speed überspurtete Accon die höher eingeschätzte Konkurrenz als größter Außenseiter. Platz zwei belegte die Stute Skyful Sea vor dem Engländer Surrey Thunder. Der Favorit Peppone kam über den vorletzten Platz nicht hinaus. Accons Derby-Kurs purzelte bei den Internet-Wettanbietern pferdewetten.de und Racebets.com auf 20:1 bzw. 10:1. Auch Surrey Thunder könnte ins Blaue Band in der Hansestadt gehen. Sein Kurs beträgt nun 20:1 (pferdewetten.de) bzw.  15:1 (RaceBets.com).

Beim Derby-Trial (Gr. III, 2.000m, 55.000€) in Baden-Baden kam eine neue Farbe für das IDEE 150. Deutsche Derby ins Spiel. Denn es gab eine große Überraschung durch Accon, der mit einer Siegquote von 20,5:1 der größte Außenseiter im Achterfeld war.
Beim Derby-Trial (Gr. III, 2.000m, 55.000€) in Baden-Baden kam eine neue Farbe für das IDEE 150. Deutsche Derby ins Spiel. Denn es gab eine große Überraschung durch Accon, der mit einer Siegquote von 20,5:1 der größte Außenseiter im Achterfeld war.