Stall Salzburg kauft Derby-Hoffnung Ballydoyle

Ballydoyle mit Marco Casamento beim Aufgalopp in Dresden (copyright: Sorge/galoppfoto.de)

Ballydoyle mit Marco Casamento beim Aufgalopp in Dresden (copyright: Sorge/galoppfoto.de)

Der Stall Salzburg von Schlafmöbel-Unternehmer Hans-Gerd Wernicke (Freilassing) hat sich ein Derby-Pferd gekauft: In den grün-weißen Erfolgsfarben wird künftig (und natürlich auch im IDEE 149. Deutschen Derby am 8. Juli in Hamburg-Horn) der Dreijährige Ballydoyle antreten. Der für Karin Brieskorn in einem Sieglosenrennen in München in großer Manier erfolgreiche Masterstroke-Sohn wechselte in diesen Besitz.

Bis zum Derby soll Ballydoyle noch unter der Regie des Dresdener Trainers Stefan Richter laufen. Über eine Nachnennung wird er am Sonntag, 17. Juni im Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II) in Köln antreten. In der alles entscheidenden Derby-Vorprüfung soll er sich den letzten Schliff für das Blaue Band holen.