Auf dem Weg zum Derby: Laccario überzeugt im Aengevelt Derby-Trial auf Listenparkett in Düsseldorf

26
05
18:15 Uhr

Das sah überzeugend aus: Gestüt Ittlingens Laccario (Eduardo Pedroza) lag im Aengevelt Derby Trial in Düsseldorf 3¼ Längen vor dem Zweitplatzierten Nirvana Dschingis (Adrie de Vries). Foto: Dr. Jens Fuchs

Ein richtig gutes Pferd gewann das Aengevelt Derby-Trial (Listenrennen, Distanz 2.200m, Dotierung 25.000 Euro) in Düsseldorf, in dem, wie der Name schon andeutet, Kandidaten für das IDEE 150. Deutsche Derby am ersten Juli-Sonntag in Hamburg am Start waren. Es wurde am Ende ein souveräner Sieg des klaren Favoriten Laccario (Scalo), der unter Eduardo Pedroza der Konkurrenz keine Chance ließ. „Natürlich geht es in Richtung Hamburg“, kündigte Trainer Andreas Wöhler an, „er hat sich enorm gesteigert, ist ein richtiges Derbypferd.“ Besitzer ist der Wittener Einrichtungsunternehmer Manfred Ostermann, der wieder einmal über ein sehr gutes Pferd verfügt und mit Lando (1993) und Laroche (1994) schon zwei Derbysieger vom Geläuf holen konnte.

Auf dem 2. Platz landete Gestüt Park Wiedingens Nirvana Dschingis (Soldier Hollow) unter Adrie de Vries, der von Trainer Markus Klug ebenfalls für das Rennen in Hamburg gebucht worden ist.