Hamburgs Derby-Meeting ohne Zuschauer

Vom 10. - 12. Juli öffnen sich die Boxen der Startmaschine für das Derby-Meeting in Hamburg - Zuschauer sind nicht zugelassen. (Foto: Pegamo/ MB)

Vom 10. - 12. Juli öffnen sich die Boxen der Startmaschine für das Derby-Meeting in Hamburg - Zuschauer sind nicht zugelassen. (Foto: Pegamo/ MB)

Liebe Rennsportfreunde, das IDEE Derby-Meeting vom 10. - 12. Juli wird ohne Zuschauer stattfinden. Wir freuen uns, dass der Senat der Hansestadt Hamburg unter Auflagen einen nächsten Schritt gegangen ist und wünschen allen Veranstaltern viel Erfolg, das Derby-Meeting muss gleichwohl ohne Zuschauer stattfinden.

Die Genehmigung für das Derby-Meeting liegt bereits vor und konzentriert sich im Gegensatz z.B. zu Kulturveranstaltungen im Freien, auf die Durchführung der Leistungsprüfungen, also der Rennen. Erlaubt sind dafür alle involvierten Personen (z.B. Trainer, Besitzer, Jockey etc.), sowie die zur Durchführung notwendigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Organisation und des Veranstalters Hamburger Renn-Club e.V. und - in begrenzter Zahl - Medienvertreter. Diese Genehmigung hat weiterhin Bestand und wird von uns sorgfältig umgesetzt.

Wir alle wünschen uns Normalität zurück, doch dies wird nur in kleinen, durchdachten Schritten gehen. Wir wünschen allen Fans des Derby-Meetings, dass sie gesund bleiben und wir uns im nächsten Jahr alle wiedersehen.