3. Meetingstag: Punktlandung für die nachgenannte Axana im 100 Jahre Hugo Pfohe-Rennen, Gr. III-Stutenrennen

02
07
7:15 Uhr

Axana mit Eduardo Pedroza nach dem Sieg im 100 Jahre Hugo Pfohe-Rennen. www.galoppfoto.de - Frank Sorge

Alles richtig gemacht, hat das Team rund um Axana (Soldier Hollow), die gegen eine Gebühr von 5.500 Euro im  100 Jahre Hugo Pfohe-Rennen (Gr. III-Stutenrennen, Distanz 1.600m, Dotierung 55.000 Euro) nachgenannt worden war. Die dreijährige Stute aus dem Trainingsstall von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh avancierte zur klaren 2,2:1-Favoritin im zehnköpfigen Feld und wurde dieser Einschätzung gerecht. Mit Eduardo Pedroza im Sattel gewann sie für das Team Valor, hinter dem sich der Amerikaner Barry Irwin verbirgt, der seit vielen Jahren immer wieder Pferde in Deutschland kauft und auch laufen läßt. Auf den Plätzen landeten Shalona (Jockey Lukas Delozier/Trainer Henk Grewe) und Madita (Bauyrzhan Murzabayev/Sascha Smrczek), die wie die Siegerin auch in den Farben des Team Valors läuft.